Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik


Die Fachzeitschrift für Lehrerinnen und Lehrer in den Fächern Philosophie und Ethik

Die aktuelle Ausgabe.

Die Aufklärung gilt als geistesgeschichtliche Epoche der Vernunft, in der Ideologien und überkommene Ansichten wie auch Gemeinplätze und unreflektierte Selbstgewissheiten kritisch hinterfragt wurden. Vor dem Hintergrund gegenwärtiger Herausforderungen – von der Unsicherheit im Umgang mit medialen Darstellungen, Fake News, aktuellen Krisenerscheinungen, verschwörungsideologischen Umtrieben bis hin zu populistischen und fundamentalistischen Strömungen – zeigt sich die Aktualität aufklärerischen Denkens. Mündigkeit, kritisches Denken und Urteilsfähigkeit sind der Schlüssel zur Bewältigung dieser Probleme. Das Heft fragt daher nach den Potentialen der Aufklärung für unsere Zeit.

Aktuelle Ausgaben

Epikur – Lust und Tugend
Heft 4
ZDPE
Lesestrategien
Heft 3
ZDPE
Heimat
Heft 2
ZDPE
Zum Thema

Fachaufsätze unter der Rubrik „Zum Thema“ beleuchten zentrale Aspekte des jeweiligen Themas und bieten eine grundlegende Einführung in seine fachphilosophische Relevanz.

Philosophieren im Unterricht

Die Beiträge unter „Philosophieren im Unterricht“ fokussieren die fachdidaktische Relevanz des Themas und bieten als reflektierte Praxis Anregungen für den Unterricht.

Stichwort

Das „Stichwort“ präsentiert eine kurze profilierte Zusammenfassung des Themas.

Meisterstück

Mit dem „Philosophischen Meisterstück“ enthält jede Ausgabe einen besonders interessanten Originaltext mit unterrichtsbezogenem Kommentar.

Berichte - Diskussionen - Materialien

Mit „Berichten – Diskussionen – Materialien“ bietet die Zeitschrift ein Forum für den Austausch über die aktuellen Entwicklungen innerhalb der beiden Fächer.

Rezensionen

Ein reichhaltiger Rezensionsteil gibt einen Überblick über neue Veröffentlichungen.