Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik


Die Fachzeitschrift für Lehrerinnen und Lehrer in den Fächern Philosophie und Ethik

Die aktuelle Ausgabe.

Arbeit spielt für das Individuum wie für die Gesellschaft eine herausragende Rolle. Arbeit bedeutet, den Erhalt der Existenz zu sichern, sie verleiht Identität, sie prägt den Menschen und sein Verhältnis zur Welt, die Rede vom Sinn des Lebens und die vom guten Leben kommen kaum ohne den Rekurs auf Arbeit aus. Arbeit bewegt sich zwischen den Polen Last und Lust, und die Frage, ob der Mensch lebt, um zu arbeiten, oder ob er arbeitet, um zu leben, stellt eine grundlegende philosophische, ja existentielle Frage dar. Wir haben uns in einer Arbeitsgesellschaft eingerichtet und erwarten vor dem Hintergrund des technisch-digitalen Wandels das Ende der Arbeitsgesellschaft – ohne sagen zu können, ob wir uns darauf freuen oder doch eher fürchten sollten.

Das Heft plädiert für Arbeit als wichtiges Thema der Philosophie und Ethik und damit auch des Philosophie- und Ethikunterrichts. Was Arbeit ist und sein kann, wird dargelegt, das didaktische Potential des Themas wird abgeklopft – und es erfolgen Vorschläge, wie mit philosophischen Texten, Songs und Bildern mit Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufen I und II über Arbeit philosophiert werden kann.

Aktuelle Ausgaben

Argumentieren
Heft 1
ZDPE
Wahrheit und Wahrhaftigkeit
Heft 4
ZDPE
Ehre
Heft 3
ZDPE
Zum Thema

Fachaufsätze unter der Rubrik „Zum Thema“ beleuchten zentrale Aspekte des jeweiligen Themas und bieten eine grundlegende Einführung in seine fachphilosophische Relevanz.

Philosophieren im Unterricht

Die Beiträge unter „Philosophieren im Unterricht“ fokussieren die fachdidaktische Relevanz des Themas und bieten als reflektierte Praxis Anregungen für den Unterricht.

Stichwort

Das „Stichwort“ präsentiert eine kurze profilierte Zusammenfassung des Themas.

Meisterstück

Mit dem „Philosophischen Meisterstück“ enthält jede Ausgabe einen besonders interessanten Originaltext mit unterrichtsbezogenem Kommentar.

Berichte - Diskussionen - Materialien

Mit „Berichten – Diskussionen – Materialien“ bietet die Zeitschrift ein Forum für den Austausch über die aktuellen Entwicklungen innerhalb der beiden Fächer.

Rezensionen

Ein reichhaltiger Rezensionsteil gibt einen Überblick über neue Veröffentlichungen.